--> -->

Smarthome und Hilfe

Da ich mich mal mit dem Thema "Smarthome" befassen wollte, habe ich mir mal das Projekt angesehen.

Vom Prinzip her ist das recht einfach Aufgebaut, aber nur im Prinzip.

Was mir schon beim ersten Mal der Installation auf gefallen ist, einige Tipps des Programmierers gehen nicht und die Bilder sind auch auf einer Internet Adresse, wo der Server nicht mehr Existiert. Nett.

An für sich sind die Hilfen und Anleitungen recht Ordentlich geschrieben und auch gut Verständlich. Wenn man was nicht versteht, dann benutzt die guten Videos dazu, die klären dann meistens die restlichen Fragen.

Unter dem Punkt Anleitungen/Geräte vorbereiten/Funksender(Arduino)/Funksignal von bestehenden 433Mhz Geräten über Haussteuerung senden kann man unbekannte Funksteckdosen auslesen, aber nur wenn man den Sender noch dazu hat. Sonst geht das nicht, also, nur die Steckdose einfach auslesen. Wie auch, sie ist ja nur ein Empfänger und kein Sender. Benutzt einfachhalber nur Steckdosen mit DIP Schalter. Alles andere ist zu Umständlich, bzw. geht gar nicht. Ich hatte das die Tage mit der Firma UNITEC probiert und ich bekam keine vernüftige Verbindung zu stande, da diese Anlage 4 verschiedene Codes sendet und man im Grunde in dem Programm was ändern müsste, wozu ist definitiv keine Lust habe.

Was ich aber geändert habe, war der Sketch, den der gefiel mir gar nicht. Hier nun mein Sketch dazu. Alles kann man mit dem Programm ARDUINO IDE bearbeiten und Compilieren.

/*
  Simple example for receiving
 
  http://code.google.com/p/rc-switch/
 
  Need help? http://forum.ardumote.com
*/

#include

RCSwitch mySwitch = RCSwitch();

void setup() {
  Serial.begin(57600);
  mySwitch.enableReceive(0);  // Receiver on inerrupt 0 => that is pin #2
  mySwitch.setPulseLength(250);
  Serial.println("                    433 Mhz Fernsteuerungscode Empfaenger V1");
  Serial.println("Warte auf Code.");
}

void loop() {
  if (mySwitch.available()) {
   
    int value = mySwitch.getReceivedValue();
   
    if (value == 0) {
      Serial.println("Unbekannter Code:");
    } else {
      Serial.println("A-------");
      Serial.print("Empfange ");
      Serial.println( mySwitch.getReceivedValue() );
      Serial.print("Bitlaenge: ");
      Serial.println( mySwitch.getReceivedBitlength() );
      Serial.print("Protokoll: ");
      Serial.println( mySwitch.getReceivedProtocol() );
      Serial.print("Tri-Stat: ");
      Serial.println( mySwitch.getReceivedDelay() );
      Serial.println("E--------");
    }

    mySwitch.resetAvailable();
  }
}
 

 

Code-Anhang zum Downloaden

 

Ich finde die Anzeige etwas Aussagekräftiger.

Ausserdem waren in Orginal Sketch 2 x #include drin, die man erst mal Löschen sollte, da es nicht Kompiliert wird.

Dann fand man in der Anleitung was mit SIGNALEN, was leider NICHT vorhanden war. OK, kein Thema, wenn man sich mit Datenbanken auskennt.Ich gehe jetzt nicht auf das Thema phpMyAdmin ein, das sollte man im Netz finden, aber das Programm wird dafür gebraucht um diesen Fehlenden Punkt "SIGNALE" wieder zu erzeugen.

Den Datenbank Eintrag "menu" suchen und dort irgendeinen Datensatz auf "kopieren" drücken. Was da jetzt drin steht ist Unwichtig, da wir das jetzt gleich ändern.

id = 140

text = Signale

parent = Einstellungen

link = ?menuParent=Einstellungen&run=alarmgeberConfig

status = admin

target = _top

tooltip = Hier koennen die Alarmgeber (Sirenen und so weiter ) konfiguriert werden.

sortnr = 110

name = Hauptmenue

der Rest egal und OK drücken.

Somit kann man unter Einstellungen jetzt auch den Punkt SIGNALE finden. Der ist für die ALARMANLAGE zuständig, damit man zb. eine Sirene ansteuern kann. Später mehr dazu.

Wenn ihr euch die Datenbank anschaut, dann sind auch einige Einträge vorhanden, die mal zu einer alten MAILBOX oder Forum gehört hat. Ist natürlich teilweise Müll. aber dazu habe ich auch keine Lust, das mal zu bereinigen..  Stört aber auch nicht wirklich.

Bitte achtet darauf, das ihr KEINE UMLAUTE in der Datenbank verwendet. Das kapiert die Datenbank nicht, dann schreibt das lieber um in AE oder UE usw.

 

Soviel erst mal für Heute.

 

mfg  MIC

 

 

 

 

 

 


Lesen sie mehr: